Bartholomae, Christian; Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Philosophisch-Historische Klasse [Hrsg.]
Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse (1910, 11. Abhandlung): Über ein sasanidisches Rechtsbuch — Heidelberg, 1910

Seite: b
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.hadw-bw.de/view/sbhadwphkl_1910_11/0027
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten
0.5
1 cm
facsimile
Über ein sasanidisches Rechtsbuch.

15

Reclite, die Ehegewalt (sardänh), ohne daß er es nötig hätte, sich
besonders (vor Zengen) zu erklären (cguftan) oder; was das selbe ist,
sich bestimmter Formeln (certa verba) zu bedienen. Was die andern
Autoritäten mit ihrem Jiistan lcär nest zum Ausdruck bringen wollen,
ist nicht recht durchsichtig. Es scheint mir aber zweifellos, daß sie 5
den Kernpunkt des angenommenen Recktsfalls nicht getroffen haben.

Der erste Teil des Satzes, bis zu dem Urteil Vahräm s; findet
sich noch an einer zweiten Stelle des Bucks 87. 6ff.; mit einer be-
merkenswerten Abweickung: der Mann; der die aus der Ehe ent-
lassene Frau aufnimmt, wird dort Mihryön genannt, während er hier 10
Farrox v heißt. Es bestelit im MkD. — ähnlich, aber in viel ausge-
dehnterem Maße als im Corpus juris — die Gepflogenheit, die Rechts-
fälle; deren Entscheidung mitgeteilt wird, dadurck eindrücklicher zu
gestalten, daß man die dabei beteiligten Personen mit bestimmten

z. B. 6‘. 2ff.: cWenn der Kläger sagt: Dieses 15

so

Namen vorführt
Yermögens E
ist es' an i
Eigentum, |"
drei Name =r_


ly, von Aturfarnbay
Dmmen und ist mein
n Besitzh Die selben
fer und imrner wieder.

u an zan c
frazand tälc
x varisn u va
walthaber i
beschläft, u
so viel Veit
so hat clies»
Kind volljäJ
19. 13 ff. : )
-‘oaj^ey
.’. 'VlpH) U]
zan lce hac
tö zäyet x ve

ü

I 0

P oö


JÖ Ji! J ) SOO^-F)

sö) ■ 4oüü U'ov' irr )5«3>"r
J -5 Jl MrfOl


) lca mart

<a i +gätan + frazanä zäyet
lästan tuvän öi mart än
näy bavet <pa parvarisn u
I 'iir die ein besonderer Ge-
her nicht vorhanden ist,
,vird, und jene Frau nicht
Kind unterhalten lcann,
und jene Frau, bis das
und zu kleiden”; ferner
€ >£ ^ü Ji

V 1 £ [ J] J Jnej

irev) ))0 lca mart apäk
e frazancl i nazdist [?'] Iiac
I purnäyakih pa baxt savet
I inn mit einer Frau, die in
■ macht: 'Dieses Vermögen
. wird,’ und [wenn] dann
igkeit mit Tod abgeht, so
gesetzt wurde“.


loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften