Bianchi, Lorenzo; Clodius; Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Philosophisch-Historische Klasse [Editor]
Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse (1914, 3. Abhandlung): Griechische Kalender: IV. Der Kalender des sogenannten Clodius Tuscus — Heidelberg, 1914

Page: 10
DOI Page: Citation link: 
https://digi.hadw-bw.de/view/sbhadwphkl_1914_3/0010
License: Free access  - all rights reserved
0.5
1 cm
facsimile
10

Griechische Kalender. IY.

rnerkeuswert, claß die Angaben für jeden Tag umgeben sind
von einem Doppeikreis, der mit roter Tinte gezogen ist. Darunter
stehen die Bemerknngen: ή ήμέρα κοινή oder ή ήμέρα καλή oder
ή ήμέρα κακή. Ζ. Β.

Ζιι Juni und Juli sind Angaben über die Tageslänge sowie
über die betreffenden 2ώδια beigege'ben. Zu Juni steht hier: Μήν
Ίούνιος έχει ήμέρας λ' · ή ήμέρα εχει ώρας ιδ' και ή vuS ώρας ι'.
£ώδιον appev οί Δίδυμοι' κεΐνται κλίμα Καττπαδοκίας ’ κυριεύουν ώμων
και <χειρών> (Vgl. Catal. codd. astr. graec., VII 199, 6). Zu Juli:
Μήν Ίούλιος εχει ήμέρας λα'' ή ήμέρα έχει ώρας ie καΐ ή νύ2 ώρας
θ' · £ώδιον θήλυ Καρκίνος · κεΐται κλίμα ' Αρμενίας - κυριεύει στέρνων
καΐ στομάχου. (Vgl. Catal. λ 7ΙΙ, 200, 13ff.)

Der Ottobonianus gr. 231 (0) ist eine Papierhs. aus dem
17. Jahrhundert und stammt aus der Bibliothek des Herzogs
Giovan Angelo Altemps. 25 F. 180v—198r enthalten unter dem
Titel: ΤΤτολεμαίου έπισημασίαι άστέρων άπλανών das Kalendarium
in der allgemein üblichen Form bis zum 23. Dezember, wo der
Schreiber mit folgenden Worten: λείπει καΐ έν τω άντιγράφψ τώ
παλαιω ώσαύτως, bemerkt, daß in seiner Vorlage der Rest fehlt.
Ich henutzte Photographien von f. 180v und 189r. Diese Hs.
gewinnt dadurch an Bedeutung, daß sie der Vorlage der latei-
nischen Übersetzung des Leonico entspricht. Beide hören mit
demselben Tag auf und stimmen in allen Einzelheiten überein,
soweit ich aus den beiden mir zur Verfügung stehenden Seiten
schließen kann. In beiden ist der Kalender dem Ptolemäus zu-

25) Ev ist bescliri'ehen von E. FERON und F. BATTAGLINI in Codices
manuscripti Graeci Ottoboniani Bibliolbecae Vaticanae descripti (Romae 1893),

S. 133.
loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften