Saxl, Fritz [Editor]; Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Philosophisch-Historische Klasse [Editor]
Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse (1915, 6.7. Abhandlung): Verzeichnis astrologischer und mythologischer illustrierter Handschriften des lateinischen Mittelalters: [1] In römischen Bibliotheken — Heidelberg, 1915

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.hadw-bw.de/view/sbhadwphkl_1915_6_7/0019
License: Free access  - all rights reserved
0.5
1 cm
facsimile
Codices Casanatenses.


Im vorderenDeckel ältere Signaturen: B.IV. 16. ferner eineältere ge-
tilgte Signatur: E. VI. 29. 19. Einfacher Schweinslederband. Perg. BI. 1^-4^:
18,1 X 13,6cm., sonst 14,0 X 19,8 cm. 53 Blatt. XIV. Jahrh.; französisch?
Bl. 5: Aduertendum est quod tabula/ista fundatur super Iherusalem...
habebis primationem ... /Montepessulano. Diese Bemerkung ist von einem
späteren Benützer geschrieben. Bl. 8^ im Kalendar zum 3. September die Be-
merkung: Isto die de/cessit/pater meus/anno domini/M. CCC/secundo von
der Hand des Schreibers. Bl. 5^ und Bl. 25^ Randbemerkungen späterer Be-
nützer. Federzeichnungen z. T. laviert.

BI. /eer, Tmr Te// zer^örfe Fer^e.' Anno milleno qua .. .
sedeno .. . /
Bl. Iv—4v Fragment eines Glossars /oA?ie zHgeAör/ge77 Teu^.
Bl. 5^: Tabelle zur Auffindung des Neumondes.
Bl. 5^: Baumförmige graphische DarsteHung der aus der
Superbia entspringenden Laster.
Bi. 6^—10^: Kaiendar mit Tabehen, /n dem za/hreicAe ^püfere
Erg-ünznngen.
Bi. <De scientia computi et aiia>.
Bh 12v—32^: Incipit eomputus ... 7/ic..' Llcet modo in fine.
temporum De^..* et sic totali/tabula renouatur.
Dnzn BI. 23?: Nchenin /nh Aöp/eTi coTi Sol Luna. —
24^: B/M de^ Zeitdrachen 77tü Dew.er/cn^ig /ür den
ZeicATier.' Hic debet depingi serpens.
Bl. 33r-36v; Incipit algorismus metrificatus. /7ic..* Hec algoris-
mus (!) ars De^..- per medium multiplicato propin-
cum; /o/g^ ezAe Toöe//e.
Bl. 37^-39^: Incipiunt experimenta algorismi. inc..* SJnt tres
homines.quorum unus De^..* sic/de ceterjs.
Bh 39^—470 <Sacrohosco.Spera>. 7^c.; Jncipit spera/Trac-
tatum de spera quatuor ca/pitulis distingimus. De^..*
aut/mundana machina dissoluitur/explicit/spera.

Anmerküng. Orthographie, Interpunktion (I bedeutet einen senk-
rechten Strich, wie dieser häufig in den Handschriften als Interpunktion
verwendet wird), Unterstreichungen usw. wurden möglichst nach den Codices
Aviedergegeben. Der Übersichtlichkeit halber wurden jedoch alle Eigen-
namen groß geschrieben. / bedeutet Zeilenende.

Sitzungsberichte d. Heideib. Akademie, phii.-hist.Ki. 1915. Abh. 6. 7.

1
loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften