Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Philosophisch-Historische Klasse [Editor]; Zeller, Heinrich L. [Oth.]
Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse (1916, 16. Abhandlung): Das Seerecht in den Assisen von Jerusalem: nach der Handschrift Venedig, R. Biblioteca Nazionale di S. Marco, Cod. franc. App. VI (Katalognummer XXXI) — Heidelberg, 1916

Page: 3
DOI Page: Citation link: 
https://digi.hadw-bw.de/view/sbhadwphkl_1916_16/0003
License: Free access  - all rights reserved
0.5
1 cm
facsimile
Yorwort.

Das 13. Heft der ,,Sammlung älterer SeerechtsquelleW* ent-
hält den diplomatischen Abdruck der seerechtlichen Steilen in
den Assisen von Jerusalem (bezw. Gypern) aus der 1436 geschrie-
benen Handschrift der Bibliothek San Marco zu Venedig. Dieser
Kodex ist inhaltlich besonders wertvolf, weil er den in der berühm-
ten Münchener (in Heft 4 abgedruckten) Handschrift fehlenden
Schluß des Seerechtes vollständig überhefert. Im Anschluß an das
bekannte System der Sammkmg wurden die deutsche Über-
setzung auf die genannte SchlußsteHe und die Glossare auf die-
jenigen Worte beschränkt, welche in dem 4. Hefte nicht verzeich-
net sind. Als Nachtrag zu letzterem ist das Inhaltsverzeichnis
der Münchener Handschrift, dessen Abclruck früher unterblieb
(vgl. Heft 4 S. 7 Anm. 1), demjenigen des Venediger Manuskriptes
gegenübergestellt. Die stellenweise abweichenden Lesarten der
früheren Bearbeiter PARDESsus\ KvusLER^ und FoucHER^, des-
gleichen die Abweichungen in den Varianten-Apparaten bei BEUG-
NOT^ und Twiss^ wurden in den Anmerkungen vermerkt.
* Über Zweck, Einteiiung', Umfang und Methode der Herausgabe der
,,Sammlung älterer Seerechtsquellen" vgl. ;,Seerechtliche Forschungen" (Ab-
handlungen aus dem Gebiete des Seerechtes nebst Grenzgebieten und Hilfs-
wissenschaften) Heft 1 Leipzig 1915 S. 39 ff.
1 J.M.PARDEssus, Collection de lois maritimes anterieures au XVIH.e
siecle. Tome. premier. Paris MDCCCXXVHI. S. 275ff.
2 E. II. KAusLER, Les livres des assises et des usages dou reaume de
Jerusalem. Vol. I. (EinzigerBd.) Stuttgardiae 1839. S. 6f. und S. 75—82.
s VicTOR FoucHER, Assises du royaume de Jerusalem. Tome I. (Ein-
ziger Bd.) Rennes MDCCCXXXIX. S. 66ff. und S. 824.
^ Le comte BEUGNOT, Assises de Jerusalem. Tome II. Assises de la
cour des bourgeois. Paris MDCCCXLHI. S. 7 und S.42—47. (Recueil des
historiens des croisades. Lois. Tome II.) [Dieser kritischen Ausgabe liegt
der Münchener Text unter Berücksichtigung der übrigen Handschriften zu-
grunde; die Varianten unsererVenediger Handschrift sind in dem Apparat
mit A. bezeichnet.]
^ TRAVERs Twiss, The black book of the admiralty. Vol. IV. London
1876. S. 498—519. (Rerum britannicarum medii aevi scriptores etc. Monumenta

2
loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften