Pfister, Friedrich; Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Philosophisch-Historische Klasse [Editor]
Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse (1914, 11. Abhandlung): Eine jüdische Gründungsgeschichte Alexandrias: mit einem Anhang über Alexanders Besuch in Jerusalem — Heidelberg, 1914

Page: a
DOI Page: Citation link: 
https://digi.hadw-bw.de/view/sbhadwphkl_1914_11/0033
License: Free access  - all rights reserved
0.5
1 cm
facsimile
Eine jüdisclie Gründungsgeschichte Alexandrias.

13

Gesandten auf, diesen Speer durch Proskynesis zu verehren 1.
Nach einigem Zögern taten sie dies und erwiesen auch dem Ale-
xander, als sie ihn später wie Zeus thronend erblickten, ähnliche
Verehrung. — Weiterhin wird Antiochos an der bereits bespro-
chenen Stelle (I 36 p. 40 adnot. 1 nach G) erwähnt, wo von der
Gründung der Stadt Nikatoria die Rede ist; liier hören wir auch,
daß Antiochos tyjv xoct ’Acfav ’AvtcoysGv gründet. Diese Stadt,
’A'moyzux Mapyiavyj, ist eine Gründung des Antiochos I Soter, die
Seleukiden-Hauptstadt der persischen Satrapie 2, und auf diesen
Antiochos Soter paßt dann auch das Herrschaftsgebiet, das nach
jenem Testament der Hs. C (s. oben S. 11) unser Antiochos erhält:
T7)v p,scY)v yatav tcov ’Accupwov. Auch sonst kommt Antiochos nur
noch in C vor: II 25 p. 85; II 35 p. 88; III 20 p. 128; III 34 p. 150
adnot. 1. Wir müssen also wohl, trotz des historischen Schnitzers,

dem Sohn des Nika-

unsern . =—
tor, iden=-
drücklic|_r
jährig, §_
und etw^ ^
nach de-
seleukidE j
auch in = y .A
lernen. =T 0
der Ver|j^C #5^
damit zE-
u. S. 27|—^ U
Die=- -
Nach dg_® 2
im Jud=_

Götter £E_n ZT
maios I

(Soter) U
für sich-

WaB 0

Textes = - —

so läßt E- w

—Af 5 oö

schrift I .-

nach C. 8-^ ■ I3Ö

2 \ =_ n

0

dadurch, daß C aus-
h sehr jung, clreizehn-
im Jahre 324 geboren,
litregenten an; später,
lte er über das ganze
g, daß dieser Antiochos
ir gleich noch kennen
II 28 am Schluß bei
rd, so hängt dies wohl
ganz intaktist; vgl.

o folgendes ergeben:
verkündet Alexander
ncl setzt alle anclern
eile: Philippos-Ptole-
) Persien, Antiochos
ien, behält Alexander

[nterpretation unseres
ire verwdesen w'orden,
"eilung des Reiches zu

in cler Berl. phil. Wochen-
lich auch Ps.-Kall. p. 138
loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften