Asmus, Rudolf; Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Philosophisch-Historische Klasse [Editor]
Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse (1917, 3. Abhandlung): Der Alkibiades-Kommentar des Jamblichos als Hauptquelle für Kaiser Julian — Heidelberg, 1917

Page: a
DOI Page: Citation link: 
https://digi.hadw-bw.de/view/sbhadwphkl_1917_3/0089
License: Free access  - all rights reserved
0.5
1 cm
facsimile
Der Alkibiades-Kommentar des Jamblichos.

69

verlorenen Kρονιά deckt. Als Helfer tritt dem Zeus 296, 14
(s. z. 236,15) Helios zur Seite. Der Vertreter des νους νοερός
ist der älteste Göttersproß (P 71) und nach Sch. z. 121E gleich
Mithras, dem königlichen Gotte der Perser. — 296, 17 άπολείπειν
(132A) von der Apostasie des dem mythischen Attis gleichenden
Konstantinus: P 36 bezw. 34 άπολείπειν bezw. άφίστασθαι von dem
πάνδημος εραστής. — 296, 19 πάθημα : 109A; 116E; vgl. 118 B. —
296,19 χαλεπαίνειν und άγανακτεΐν (119C) der Gottheit fremd;
vgl. 301, 19ff.: vgl. P 228; 0 53. — 296, 23. Daß wir es bei Zeus
und Helios hier mit mithrischen Anschauungen zu tun haben,
ergibt sich auch aus der Gewalt, die jenem als dem obersten Richter
und Schicksalslenker zugesprochen wird: die Μοΐραι sollen
296,23 über das βοηθεΐν (115 B ff.; P43; 132) entscheiden. Sie
hängen ab von Όσιότης (297, 4 : s. z. VI 258, 7) und Δίκη,
den TochVlD dgs Zp.iis. die sicfo seinem πείθειν1 fügen müssen
. Ανάγκης άρχοντος
ra έπί τό βέλτιστον
reißt es schon von
dÖ του κόσμου Δίκη,
νόμος του Διός, ώς
ι Isis bezw. Sarapis),
ι θεοί. An unserer
ς Δίκη2. Diese auch
iber PT I 34, 20 ff.
Helios dem Mithras
ς genannt wird. Da
führt uns auch PR
in. Denn hier wird
ieichnete kosmische
i dieses Gottes The-
, 17 unter ausdrück-
. h. die chaldäisch-
den Parzen auf der
schalen ausgestattet3
/άγκης), und auf sie
itellektuellen "Ηλιος-

im Sinne E_ . - - _ _ .
τω πείθε = p
άγε iv. D( E
der mit =~ cv
daß sie Ξ


gleichgesl - α
ferner J4 Ξ
II 345, 6 Ξ
die Resj -
Ανάγκη I ET
mis genas Ξ—
lieber Be Ξ-
mithriscb
Mithrastf E_
(vgl. VII Ξ m
paßt es a -

^ o

Ξ E
loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften