Stein, Karl vom und zum; Gradenwitz, Otto [Editor]; Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Philosophisch-Historische Klasse [Editor]
Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse (1910, 12. Abhandlung): Der Freiherr vom Stein an Fritz Schlosser auf Stift Neuburg bei Heidelberg: 29 Briefe und eine Skizze ; nebst einem Anh. ; mit 3 Faks. — Heidelberg, 1910

Page: 12
DOI Page: Citation link: 
https://digi.hadw-bw.de/view/sbhadwphkl_1910_12/0012
License: Free access  - all rights reserved
0.5
1 cm
facsimile
12

Gradenwitz:

Empfehlen E. Wohlgebohren mich u. die Meinigen dem gütigen u.
sreundlichen Andenken, der Frau Räthin Schlosser und empfangen Sie
40 die Versicherungen der ausgezeichneten Hochachtung womit ich zu seyn die
Ehre habe

E. Wohlgebohren

Empfehlen Sie mich gefälligst an Ergebenster

den würdigen H. v. kiellnrcl. K F v. Ltsin

Hier ruht ein Mann, gut voll Bescheidenheit,

Von gradem Sinn und Geistesnüchternheit.

Von Siegslust frei, bekampft' er sich nllein,

All seine Kunst war ungerühmt zu seyn.

Rein war von Stolz und Leidenschaft sein Muih,

Tugend allein U»d Tugeud nur galt ihm als eigues Gut.

So pruukios war sein Herz, und doch so reich,
mild So sest und sanft, so stark und zart zugleich.

Wie Gold iin Fcuer prllft' ihn Gott im Schmerz,

Dcr Heil'ge trugs, dem Menschen brach das Herz.

1824.

rd'ti. v. 8tein.

2.

OnppsüdsrA cl. 2. blov. 1824.

empf. 7. idlov. 1824.
F. Schlosser.

Wohlgebohrner
Hochzuehrender Herr Rath

An dem Verlust den Sie und Jhre Frau Gemahlin, durch den Tod
Jhrer Frau Mutter erlitten haben, nehme ich lebhaften Anteil, ihre
Trauer muß durch den Gedanken gcmildert werden, daß der Heimgang
der fromen liebevollen Frau sanft war, und sie jetzt den Frieden und die
5 Seeligkeit genießt, zu denen sie durch ein schönes Leben sich vorbereitete,
und reifte.

Auch ich verlohr d. 24. Oct. einen alten bewährten Freund, den Grafen
1>i688eIrocl6 von Illsrteir, ein edler braver Man, der Abend seines Lebens
war trüb, und der Tod ihm erwünscht.

10 Es wird E. Wohlgebohren interessant seyn zu ersahren, daß an die Stelle
des H. Oornslirm nach Oü886lc1orkk H. Zolmorr kömt, ein seit Jahren in
Ronr sich aufhaltender ausgezeichnerer deutscher Künstler.

H. 0orii6liu8 läßt d(ie) Ocirtorw zu meinem Saal entwerfen, es sind
3 große Bilder aus dem Leben Hoiurieli8 des Voglers oder des ersten —
15 komenden Somer wird die Arbeit durch zwey Schüler des H. Ooruolirm
begonen, dieselben so in Ookleu? den Ou^illuo Saal mahlen.
loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften