Stoeckius, Hermann; Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Philosophisch-Historische Klasse [Editor]
Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse (1912, 2. Abhandlung): Die Reiseordnung der Gesellschaft Jesu im XVI. Jahrhundert — Heidelberg, 1912

Page: 12
DOI Page: Citation link: 
https://digi.hadw-bw.de/view/sbhadwphkl_1912_2/0012
License: Free access  - all rights reserved
0.5
1 cm
facsimile
12

Hermann Stoeckius :

clieser ihren Empfang, hat jedoch noch keine Zeit gefunden, die
Bemerkungen darin anzusehen.68) Soweit dieser Briefwechsel.

II.
Kann also der Blick in ihr Werden nur ein flüchtiger sein,
so zeichnen doch die Regeln selhst ein klares Bild von der um-
fassenden Ausrüstung, die dem Novizen hzw. Orclensmitgliecle
auf seinen Weg gegehen wurde, und von der Art cler Aus-
führung der Reise.
a) Da durfte zunächst ohne Reisebrief (sine litteris pa-
tentibus) — ich sehe hier von besonderen Fällen ah — kein
Oberer aus s'einem Hause bzw. Kolleg ein Mitglied entsenden.69)
Auch die reisenden Brüder sollten selbst dafür sorgen, im Besitz
eines solchen Briefes seitens ihres Obern zu sein.70) In diesem
Passe war nach den instructiones Nadals (a. 1563) in erster
Linie der Zweck der Sendung (ratio missionis) in ihren Grund-
zligen oder auch ausführlich angegeben.71) Wir fügen hier zwei
charakteristische Exemplare ein, von denen das erste72) cler
hl. Ignatius mehreren Mitgliedern auf ihre Reise von Rom nach
Sizilien am 12. September 1550 gegeben hat:
Dilectis in Christo Jesu fratribus Mag. Danieli Paribruk2,
sacerdoti Societatis Jesu, ac Mag. Guidoni cle Roillet, ac
Nicolao Laviarde3, ac Joanni Forcadan, ac Michaeli de Leta-
valle4, scholasticis praedictae Societatis, salutem in Domino
sempiternam.
Cum a nobis petieritis obedientiae vestrae testimonium,
qua tres ex vobis Panormum, duo vero 5Iessanam ad nostra
collegia destinamini, visum est in Domino per has litteras,
nostra manu et Societatis nostrae sigillo munitas, omnibus
iis, quorum intererit id scire, quod ita res sese habeat, et
quod ex obedientia iter suscepistis, et alioqui in vita et
moribus probati nobis estis, attestari.
Datum Romae in domo Societatis Jesu, pridie idus Sep-
tembris miilesimo quingentesimo quinquagesimo.
6S) Epp. Nad. II, n. 281, n. 11. — 69) Inst. s. -J. (Flor. Ausg.), R. 117 Prov.,
III, 85; R. 85 Praep., III, 105; R. 83 Rect., III, 115; Epp. Nad. IV, n. 61, p. 503.
— 70) Inst. s. J. (Flor. Ausg.), R. 12 Peregr., III, 23. — 7I) Epp. Nad. IV, n. 61,
p. 503. — 72) Mon, Jgn. I: Epp. et Instr. 111, 170, n. 1354 und die entsprechenden
Anmerkungen.
loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften