Honecker, Martin; Johannes; Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Philosophisch-Historische Klasse [Editor]
Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse (1937/38, 2. Abhandlung): Nikolaus von Cues und die griechische Sprache — Heidelberg, 1938

Page: III
DOI Page: Citation link: 
https://digi.hadw-bw.de/view/sbhadwphkl_1937_1938_2/0003
License: Free access  - all rights reserved
0.5
1 cm
facsimile
Inhalt.
Verzeichnis der mit Abkürzungen und Ziffern angeführten Schriftwerke IV

I. Thema und Darstellungsplan. 1
II. Ansatz der Untersuchung. 3
1. Neuere Äußerungen zum Thema. 3
2. Zwei Vorfragen:
a) Giuliano Cesarini — Lehrer des Cusanus im Griechischen? 5
b) Nikolaus von Cues als Konzilsgesandter in Konstantinopel . 6
III. Ältere Aussagen zu unserer Frage. 15
IV. Bekundungen des Cusanus selbst. 23
V. Die Verwendung des Griechischen in den Schriften des Nikolaus
von Cues . 29
1. Vorbemerkung. 29
2. Lexikalische Kenntnisse. 33
3. Etymologische Versuche . 40
4. Grammatikalisches Wissen . 44
5. Schreibweise des Griechischen. 45
6. Satzverständnis. 47
7. Das Ergebnis. 51
VI. Sicherung gegen Einwände . 53
VII. Dem Cusanus verfügbare Hilfsmittel. 58
VIII. Des Cusanus Verhältnis zu Platons Schriften. 61
Anhang.
Die Lobrede des Giovanni Andrea dei Bussi. 66
loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften