Fussman, Gérard [Oth.]
Die Felsbildstation Thalpan: 3. Katalog Thalpan (Steine 196 - 450) — Materialien zur Archäologie der Nordgebiete Pakistans, Band 8: Mainz, 2007

Page: 276
DOI Page: Citation link: 
https://digi.hadw-bw.de/view/manp8/0296
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ERLÄUTERUNGEN ZU DEN TAFELN

Bei den Steinübersichten (Tafeln A-1) werden nur einige zur Orientierung notwendige Gravuren angedeutet. Alle
übrigen Ritzungen werden durch Symbole bezeichnet.
Der Anordnung der Zeichnungen und Inschriften liegt folgendes Schema zugrunde:

LEBEWESEN
Anthropomorphes Wesen (Tafeln 1-10)
Körperteil (Anthrop. Wesen) (Tafeln 10-12)
Tier (Tafeln 12-27)
Körperteil (Tier) (Tafel 27)
UNBELEBTE OBJEKTE
Anthropomorphes Symbol (Tafel 28)
Axt (Tafel 28)
Baum (Tafel 28)
Bauwerk (Tafeln 28-32)
Blüte (Tafel 32)
Blume (Tafel 32)
Bogen (Tafel 32)
Dreizack (Tafeln 32-34)
Floß (Tafel 34)
Gefäß (Tafel 34)

Näpfchen (Tafel 34)
Ornament (Tafel 35)
Phallos-Altar (Tafel 35)
Scheibe (Tafeln 35-39)
Spielbrett (Tafeln 39-40)
Spirale (Tafel 39)
Stupa (Tafeln 40-59)
Svastika (Tafel 60)
Tamga (Tafeln 60-61)
Unklar (Tafeln 61-64)
Viereck (Tafel 64)
Gruppe/Szene (Tafeln 65-80)
INSCHRIFTEN
Brähml (Tafeln 81-95)
Kharosthl (Tafel 95)
Sogdisch (Tafel 95)

Bei den Zeichnungen (Tafeln 1-80) wurden folgende Signaturen verwendet:

Steinkante oder Riß im Stein

Oberfläche abgerieben


Gravur abgeplatzt, unvollendet oder nicht erkennbar


Flechtenbewuchs


Gravur berührt andere Gravur -
Der Maßstab unter den einzelnen Zeichnungen repräsentiert 5 cm.
Die Inschriften wurden als Schwarzweißphotos wiedergegeben. Abweichend von den übrigen Tafeln sind sie aus
technischen Gründen in zwei Spalten untereinander angeordnet.
loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften