Nikolaus [Editor]; Koch, Josef [Editor]; Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Philosophisch-Historische Klasse [Editor]
Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse (1938/39, 4. Abhandlung): Die Auslegung des Vaterunsers in vier Predigten — Heidelberg, 1940

Page: 3
DOI Page: Citation link: 
https://digi.hadw-bw.de/view/sbhadwphkl_1938_1939_4/0003
License: Free access  - all rights reserved
0.5
1 cm
facsimile
ZUR EINFÜHRUNG

Wie in dem vor zwei Jahren erschienenen Sitzungsbericht vier
Predigten des Cusanus vereinigt waren, die den Einfluß Meister
Eckharts erkennen lassen1, so sollen hier die vier Vaterunser-
Erklärungen, die der Kardinal zu verschiedenen Zeiten verfaßt hat,
als einheitliches Ganzes veröffentlicht werden. Da die Texte selbst
an die Spitze gestellt sind und die Untersuchungen der Heraus-
geber sich an sie anschließen, so möge dieses Vorwort in Kürze
über den Stand der Forschung und die Bedeutung der nachfolgen-
den Veröffentlichung unterrichten.
Das erste lateinische Stück (Nr. XVII)2 wird hier zum ersten-
mal veröffentlicht. Es ist ein Teil der Predigt ,,Domine, in lumine
vultus tui ambulabunt“ vom 1. Januar 1440, deren Entwurf allein
in Hs. Cues 220 (C) überliefert ist, und zwar in dem kleinen Heft,
das auch die Predigt ,,Dies sanctificatus“ enthält. Bei der Be-
schreibung dieses Heftes in SB. 1936/37, H. 2, S. 7 ist gesagt, daß
Joh. Uebinger diese Predigt ohne Einleitung veröffentlicht habe.
Das war ein Irrtum. Uebinger3 hat nur einen kleinen Teil, näm-
lich n. 6—15, veröffentlicht, und diesen auch mit so viel Fehlern,
daß man davon besser schweigt. Die Vaterunser-Erklärung be-
ginnt aber erst mit n. 25. F. A. Scharpff4 hat sich in seiner Cusanus-
Biographie auch mit der Predigt beschäftigt und aus ihr ,,so viel
mitgeteilt, als das etwas fragmentarische Manuscript (die Excita-
tionen enthalten nichts von ihr) darbietet“. Das Manuskript ist nun
keineswegs fragmentarisch, wohl aber die Mitteilungen Scharpffs
aus der Predigt, die Stücke aus den nn. 7.9-11.13-15. 25. 36. 38-40
1 GUSANUS-TEXTE I. Predigten. 2/5. Vier Predigten im Geiste Eck-
harts. Lateinisch und deutsch mit einer literarhistorischen Einleitung und
Erläuterungen hrsg. von Jos. Koch, SB. 1936/37, H. 2.
2 Um die Zitierung der Predigten des Cusanus zu vereinfachen, habe ich
eine durchgehende Zählung der bisher bekannten Predigten eingeführt. Sie
sind chronologisch geordnet, soweit mir das nach einer mehrjährigen Beschäf-
tigung mit den Predigten möglich war. (Koch)
3 Pastoralblatt für die Diöcese Ermland 18 (1886), 92—94.
4 F. A. Scharpff, Der Cardinal und Bischof Nicolaus von Cusa, Tübingen
1871, S. 292ff.
loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften