Nikolaus [Editor]; Koch, Josef [Editor]; Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Philosophisch-Historische Klasse [Editor]
Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse (1938/39, 4. Abhandlung): Die Auslegung des Vaterunsers in vier Predigten — Heidelberg, 1940

Page: 319
DOI Page: Citation link: 
https://digi.hadw-bw.de/view/sbhadwphkl_1938_1939_4/0320
License: Free access  - all rights reserved
0.5
1 cm
facsimile
INHALT

Zur Einführung. 3
A. Texte
XVII. „Domine, in lumine vultus tui ambulabunt“ (1.1.1440) . 12
XVIII. „Jhefus in eyner allerdemuttichfter menfcheit“ (Jan. 1440) 24
Notae. 90
LXXI. „Ein kurcze 1er vnd auflegung vber den heyligen Pater
Nofter“ (1.—4. 3. 1451) 96
CLXXXXIV. „Domus mea domus orationis vocabitur“ (31. 7. 1455) 122
Anhang. Vor- und Nachwort des Marcellus Geist zu seiner latei-
nischen Übersetzung der Predigt XVIII .138
B. Untersuchungen
Erstes Kapitel. Die handschriftliche Überlieferung und die Sprache
der beiden deutschen Vaterunser-Predigten, von Hans Teske

§1. Die handschriftliche Überlieferung der Predigt „Jhefus in

eyner allerdemuttichfter menfcheit“ (Pr. XVIII) .... 142
§ 2. Die Sprache der Pr. XVIII nach der handschriftlichen Über-
lieferung .149
§3. Das Verhältnis der Hss. von Pr. XVIII zueinander .... 173
§4. Die Wiener Vaterunser-Predigt (Pr. LXXI).176
Zweites Kapitel. Literarhistorische Untersuchung, von Josef Koch
§ 1. Zeitliche Bestimmung der Vaterunser-Predigten .... 178
1. „Domine, in lumine vultus tui ambulabunt“ (Pr. XVII) 178
2. „Jhefus in eyner allerdemuttichfter menfcheit“
(Pr. XVIII) .184
3. „Ein kurcze 1er vnd auflegung vber den heyligen Pater
Nofter“ (Pr. LXXI).184
4. „Domus mea domus orationis vocabitur“
(Pr. CLXXXXIV) .185
§ 2. Über den Verfasser der lateinischen Übersetzung von
Pr. XVIII . 188
§ 3. Vier oder eine Vaterunser-Auslegung?.196
§ 4. Die Quellen der Vaterunser-Predigten.204
Drittes Kapitel. Erläuterungen, von Josef Koch
■§1. Die Disposition der Vaterunser-Auslegung.209
§ 2. Die innere Struktur der Auslegung.215
§ 3. Das Prinzip der Verknüpfung in der Auslegung.225
§ 4. Ursprung, Ausfluß, Rückfluß und Endziel.228
§ 5. Die Vaterunser-Auslegung als theologisches Werk .... 233
I. Glaube und Einsicht . . .'.233
II. Einheit und Ordnung in der Theologie.239
III. Beziehungen zur griechischen Theologie.245
loading ...

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften